Nachrichten

Auswahl
Landkarte
 

Beschluss: Kreisfusions-Eckpunkte

Der Kreistag hat Landrat Bernhard Reuter mit den Stimmen der SPD beauftragt, mit den Landkreisen Northeim und Osterode am Harz sowie mit der Stadt Göttingen Verhandlungen aufzunehmen mit dem Ziel eine südniedersächsische Verwaltungseinheit mit der Stadt Göttingen als Kreisstadt zu schaffen. Mit dem Beschlussvorschlag wurde auch eine Liste der 25 Eckpunkte beschlossen, die der Land­kreis Göttingen in die Verhandlungen einbringt. mehr...

 
Dsl
 

DSL-Schatten nicht alle beseitigt

Im Landkreis Göttingen gibt es auch nach dem öffentlich bezuschussten Ausbau der DSL-Versorgung durch die Deutsche Telekom noch „Schattenbereiche“, in denen nichts oder fast nichts läuft. Das musste der Netzbetreiber im Wirtschaftsausschuss einräumen. Dort stand das Thema mal wieder auf der Tagesordnung, nachdem aus den Gemeinden Kritik an der Vorgehensweise von Netzbetreiber und Landkreis gekommen war und die SPD-Fraktion deshalb um einen Bericht gebeten hatte. mehr...

 
Region
 

Fahrplan für Kreisfusion

Die Mehrheitsgruppe aus SPD und Grünen im Göttinger Kreistag hat die Eckpunkte für Verhandlungen zur Kreisfusion erarbeitet. Bei ihrer Klausurtagung verständigte sich die Gruppe, die Aufnahme von Fusions-Verhandlungen mit den Landkreisen Northeim und Osterode unter Einbeziehung der Stadt Göttingen zu beantragen. Nun will die Gruppe Verhandlungs-Eckpunkte zur Kreistagssitzung am 29. Februar 2012 einbringen. mehr...

 
Kopfbild Dierkes
 

Unfallversicherung: Landrat hält Wort

"Ehrenamtliche Vorstandsmitglieder der Vereine im Kreissportbund Göttingen (KSB) opfern Zeit und Geld für die Vereinsarbeit. Sie machen dieses gern und ohne viel Aufhebens. Was aber in vielen Fällen gar nicht bedacht wird: Sie genießen in ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit derzeit keinen umfassenden gesetzlichen Unfallversicherungsschutz und sind auf eigenes Risiko tätig", sagt Michael Heil, Geschäftsführer des Kreissportbundes. mehr...

 
 

Kreisfusion: Scharfe Kritik am Innenminister

"Minister Schünemann hat stets die Freiwilligkeit von Kreisfusionen betont. Wenn er nun Landkreisen, die freiwillig fusionieren wollen, von vorne herein eine Absage erteilt, macht er sich unglaubwürdig. Der Minister leistet zwar mit seiner Ablehnung der CDU in Südniedersachsen parteipolitische Schützenhilfe, hätte sich aber als Minister disqualifiziert", sagen Marcel Riethig, stellvertretender Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Göttingen, und Fraktionschef Jörg Wieland. mehr...

 
Region
 

Schermanns Fusionsgedanken sind abwegig

"Mit seiner Rechthaberei bereitet sich der scheidende Landrat leider keinen rühmlichen Abgang." Mit diesen Worten reagiert Jörg Wieland, Fraktions-Chef der SPD im Göttinger Kreistag, auf die erneute Ablehnung einer Kreisfusion durch Landrat Schermann. "Prof. Hesse hat nirgends in seinem Gutachten eine Fusion der drei Landkreise Göttingen, Northeim und Osterode abgelehnt", sagt Wieland. mehr...

 
Handshake
 

Gruppenvereinbarung steht

SPD und Grüne haben heute der Presse die Gruppenvereinbarung für die Wahlperiode 2011-2016 vorgestellt. Der stellvertretende SPD-Unterbezirksvorsitzende Marcel Riethig stellte zusammen mit Fraktionschef Jörg Wieland den politischen Vertrag vor. Für die Grünen Partner waren Hans Georg Schwedhelm und Martin Worbes dabei. mehr...

 
 

Bei der Maisernte vor Ort

Bei der Maisernte der Biogas Göttingen hat sich der SPD-Fraktionsvorsitzende im Kreistag, Jörg Wieland, informiert. Er wollte sich ein persönliches Bild von den Erntearbeiten verschafften. Nach einer kurzen Führung über die Baustelle der Biogasanlage durch Landvolk-Geschäftsführer Achim Hübner konnten beide sowohl auf den Silo wie beim Maistransport mitfahren und die gesamte Erntekette im Einsatz erleben. mehr...

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22