Willkommen bei der SPD im Kreistag Göttingen

Unsere aktuellen Meldungen

Alle Meldungen
 
 

Vorgestellt: Unser Sportstättenförderprogramm

Seit vielen Jahren gibt es im Landkreis Göttingen das Sportstättenförderprogramm. Der Altkreis Göttingen hat den Neu- und Umbau von Sportanlagen, die sich im Eigentum der Gemeinden oder Vereine befinden, sowie Erweiterung und Erhalt dieser Anlagen in den zurückliegenden 15 Jahren mit über 3,5 Millionen Euro gefördert. Dies entspricht einem Investitionsvolumen von insgesamt über 25 Millionen Euro. Das Programm wurde mit Beginn des Jahres 2017 auf den Altkreis Osterode am Harz ausgeweitet. mehr...

 
 

„Rettet die 112 und den Rettungsdienst“!

In der nächsten Sitzung des Kreistages am 30. Oktober wird ein CDU-Antrag diskutiert, der dem Kreistag empfiehlt, dem „Bündnis für den Rettungsdienst als Kommunalaufgabe“ beizutreten. Diese Forderung ist zwar zu begrüßen, die SPD-Fraktion wertet die vorgelegte 1-Satz-Resolution jedoch als inhaltlich äußerst dürftig. Wesentliche Fakten fehlen, dies bedarf einer öffentlichen Stellungnahme. mehr...

 
 

Landkreis unterstützt Sanierung der "Bimmelbrücke"

Der Radweg zwischen Wulften am Harz und Bilshausen ist seit vielen Jahren eine wichtige Verbindung zwischen dem Südharz und dem Eichsfeld. Einen bekannten Teil dieses Radweges bildet die historische „Bimmelbrücke“ über die Oder. Aufgrund des maroden und nicht mehr standsicheren Holzbelages musste die Brücke im vergangenen Jahr leider zeitweilig für den Radverkehr gesperrt werden. Doch jetzt kommt Hilfe vom Landkreis. mehr...

 
 

SPD-Fraktion fordert günstigere VSN-Fahrpreise

Die Ergebnisse des Gutachtens zur Tarifstrukturreform im Verkehrsverbund Südniedersachsen VSN liegen den Landkreisen Göttingen, Northeim und Holzminden vor. „Nach Auffassung der SPD-Kreistagsfraktion Göttingen ist es jetzt an der Zeit, Busse und Bahnen in der Region durch eine deutliche Preissenkung attraktiver zu machen. Einzel-Fahrpreise sind gerade auf längeren Strecken zu hoch“, so der Kreistagsabgeordnete Dr. Thorsten Heinze, SPD-Vertreter im Zweckverband Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen. mehr...

 
 

Katzenschutzverordnung mindert das Tierleid

Der Erlass einer sogenannten „Katzenschutzverordnung“, wie sie die Kreistagsgruppe SPD/Grüne/FWLG vorschlägt, würde nach Auffassung der Kreisverwaltung zur Verminderung des Tierleids erheblich beitragen. Hintergrund des Vorschlags sei „eine Häufung von freilaufenden Katzen, die verwildert ihr Leben fristen, sowohl in städtischen als auch in dörflichen Gebieten. Oftmals sind sie herrenlos und können keinem Halter zugeordnet werden. mehr...