Willkommen bei der SPD im Kreistag Göttingen

Unsere aktuellen Meldungen

Alle Meldungen
 
 

SPD-Fraktion unterstützt HEZ-Erweiterungsbau

Das Höhlenerlebniszentrum (HEZ) in Bad Grund mit der Iberger Tropfsteinhöhle und den Funden aus der Lichtensteinhöhle gehört sicherlich zu den kulturellen Highlights im Harz. Rund 70000 Besucher suchen jährlich das Museum auf. Um diese Besucherströme auch in Zukunft erfolgreich bewältigen zu können, wird dringend ein Ausbau der Infrastruktur benötigt. Es fehlen Büro- und Versammlungsräume sowie zeitgerechte WC-Anlagen, informiert der Kreistagsabgeordnete Wolfgang Meyer. mehr...

 
 

Große Würdigung für "Harzer Urgestein" Klaus Liebing

Für Klaus Liebing (72) stellt das Kloster Walkenried nicht nur einen Ort seines kulturellen Schaffens dar, sondern besitzt zudem eine tiefe persönliche Bedeutung für ihn und seine Familie. Am Montagabend haben wir im Doppelten Kreuzgang des Klosters die Veranstaltung „Kulturpolitik im ländlichen Raum: Vielfalt – Qualität – Lebensgrundlage“ ausgerichtet, um die langjährigen Verdienste des sozialdemokratischen Kultur- und Kommunalpolitikers aus Neuhof zu würdigen. mehr...

 
 

Kreistagsgruppe bekräftigt Protest gegen Eichsfeldtag

Der Aufruf des Kreisausschusses des Landkreis Göttingen zur Unterstützung der Protestaktionen gegen den Eichsfeldtag in Leinefelde mag zwar formaljuristisch nicht in Ordnung gewesen sein, u.a. weil Leinefelde nicht im Landkreis Göttingen liegt, in der Sache aber halten die Fraktionen von SPD, Grünen und Freien Wählern im Kreistag an ihrer Haltung fest. mehr...

 
 

Schulentwicklungsplanung: Alle Zeichen auf Zukunft

Wie können wir unsere Schulen stärken? Was müssen wir tun, um das ausdifferenzierte Schulangebot im Landkreis Göttingen beizubehalten? Diese und weitere Fragen beschäftigen die Schulpolitiker*Innen unserer Fraktion schon seit mehreren Wochen. Im Vorfeld der Beratungen zum Schulentwicklungsplan, den die Kreisverwaltung zur Zeit erarbeitet, gilt es nun Antworten zu finden. mehr...

 
| 1 Kommentar
 

Gemeinsam für das "Auge des Eichsfelds"

Vor Ort informierten sich Anfang des Monats SPD-Kreistagsabgeordnete mit örtlichen Kommunalpolitikern über den Seeburger See. Das „Auge des Eichsfeldes“ ist mit 86,5 Hektar Fläche und fast vier Kilometern Uferlinie die größte natürliche Wasserfläche Südniedersachsens, leidet allerdings seit Jahren unter einer nur mäßigen Wasserqualität. Bei großer Wärme entwickeln sich Blaualgen. Das Problem liegt in der natürlichen Verlandung des Sees und im Eintrag von Nährstoffen. mehr...