Zum Inhalt springen

Antrag der Gruppe SPD / Bündnis 90/Die Grünen / FWLG zur Sitzung des Ausschusses für Soziales, Gesundheit und Integration am 28.11. sowie zu den Sitzungen des Kreisausschusses am 17.12. und des Kreistages am 18.12.2018

Allianz für den sozialen Wohnungsbau

Der Sozialausschuss und der Kreisausschuss mögen empfehlen, der Kreistag möge beschließen:

Der Kreistag beauftragt die Verwaltung, im Rahmen des Wohnraumversorgungskonzepts eine Allianz für barrierearmes und barrierefreies Wohnen sowie den sozialen Wohnungsbau zu schmieden. Hierzu soll die Verwaltung potentielle Akteure zusammenbringen und mit ihnen einen Plan erarbeiten, wie der Bedarf nach preisgünstigen sowie barrierefreien und barrierearmen Wohnungen im Landkreis Göttingen gedeckt werden kann.

Begründung

Der Landkreis Göttingen hat aufgrund seiner Größe von über 1.700 km² eine Vielzahl von wohnungswirtschaftlichen Herausforderungen. Beispielsweise fehlt bezahlbarer Wohnraum im Ballungsgebiet Göttingen, wobei er in den Harzregionen teilweise leer steht.

Bezahlbarer Wohnraum ist eine grundsätzliche Voraussetzung für die Entwicklung einer Region. Insbesondere der soziale Wohnungsbau braucht mehr Anstrengungen auf allen politischen Ebenen und bei allen wohnwirtschaftlichen Akteuren. Der Landkreis kommt dieser Aufgabe u.a. dadurch nach, dass er seine Kreiswohnbaugesellschaft über den ehemaligen Wirkungskreis hinaus aktiviert hat.

Wenn im vergangenen Jahr ein Drittel aller Wohnungen im Landkreis Göttingen in Ein- oder Zweifamilienhäusern entstanden ist, dann deutet das auf die Gewohnheiten einer ländlichen Region hin. Diese Entwicklung löst aber weder die Probleme in den verdichteten Gebieten noch diejenigen in den Kommunen mit hohem Wohnungsleerstand. Der Landkreis ist daher neben den anderen Akteuren aufgefordert, seinen Beitrag für eine Wohnraumoffensive zu leisten. Dabei sind auch die Interessen der eher stadtfernen Gebiete, wie zum Beispiel Rückbau von leerstehenden Gebäuden oder Verbesserung des ÖPNV, zu berücksichtigen und entsprechende Fördermöglichkeiten oder Entwicklungen aufzuzeigen.

gez. Dierkes gez. Worbes gez. Dinges