Zum Inhalt springen

Antrag (überarbeitete Fassung) der Gruppe SPD / Bündnis 90/Die Grünen / FWLG zur Sitzung des Ausschusses für Soziales, Gesundheit und Integration am 25. September, des Kreisausschusses am 1. Oktober sowie des Kreistages am 2. Oktober 2019

Hebammenausbildung im Landkreis Göttingen erhalten – Hebammenversorgung in der Region sichern

Der Kreistag möge beschließen:

1. Die Verwaltung wird beauftragt, schon in der nächsten Sitzung des Ausschusses für Soziales, Gesundheit und Integration einen Bericht zur Hebammenversorgung im Landkreis vorzulegen.

2. Darüber hinaus wird die Verwaltung um Prüfung gebeten, ob und auf welche Weise in evtl. unterversorgten Gebieten das Halten oder Ansiedeln von Hebammen durch den Landkreis unterstützt werden kann.

Begründung

Durch EU-Richtlinie wird die Hebammenausbildung künftig anders organisiert: Nicht mehr an Hebammenschulen, sondern in der aufgewerteten Form eines dualen Studiums. Die Umsetzung muss zum Beginn des kommenden Jahres 2020 geregelt sein. Insofern ist die Entscheidung desWissenschaftsministeriums sehr zu begrüßen, die Ausbildung im Dualen Studiengang mit Beginndes Wintersemesters 2020 / 2021 in Göttingen stattfinden zu lassen.

Es geht nun darum, die flächendeckende Versorgung des Landkreises mit Hebammen zu sichern und unterstützend dort einzugreifen, wo es notwendig erscheint.

gez. Dierkes gez. Worbes gez. Dinges